Ritter_Gimbel_Marketing_kl.jpg

Sonderführung auf der Marksburg zum Thema Geschichte der Waffentechnik

29. September 2021 – 11.00 Uhr - 19. Oktober 2021 – 11.00 Uhr

Die Deutsche Burgenvereinigung e.V. bietet auf der Marksburg in Braubach Sonderführungen zum Thema Waffentechnik an. Schwerpunkte der Führungen sind die Entwicklung der persönlichen Ausstattung von Soldaten und deren Kampfesweisen sowie die baulichen Reaktionen darauf. Die Zeitspanne reicht von den Griechen und Römern über das Frühmittelalter bis hin zu den neuzeitlichen Feuerwaffen – mit einem besonderen Schwerpunkt bei den "Ritterrüstungen" des Mittelalters.

Dargestellt werden die Inhalte sowohl an der einzigartigen Sammlung präzise nachempfundener historischer Rüstungen sowie an der Architektur und Entwicklung der Marksburg. Eine abschließende Vorführung und Erklärung von Feuerwaffen – von der Handfeuerwaffe bis zur Kanone – runden die Führung ab.

Die Marksburg ist die einzige nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein. Erbaut wurde die Burg im frühen 13. Jahrhundert. Im Laufe ihrer Entwicklung wurde die Burg als Wehranlage von den Besitzern stetig weiterentwickelt und den jeweiligen Gegebenheiten angepasst. Die Deutsche Burgenvereinigung als Besitzerin der Burg kümmert sich seit 1900 um den Erhalt und die Pflege der denkmalgeschützten Marksburg, sodass diese in einem sehr gut erhaltenen authentischen Zustand ist.

Die Führungen werden geleitet von Dr. Reinhard Friedrich, Leiter des Europäischen Burgeninstituts, einer Einrichtung der Deutschen Burgenvereinigung e. V.

Termine:

29. September 2021 – 11.00 Uhr
19. Oktober 2021 – 11.00 Uhr


Dauer der Führung ca. 2 Stunden

Die Führungen finden ab einer Teilnehmerzahl von 7 statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 15.

Voranmeldungen bitte unter marksburg@deutsche-burgen.org

oder während unserer Öffnungszeiten telefonisch unter (0 26 27) 206. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Kontaktdaten an.


Preis: 40,- Euro


Kinderführung auf der Marksburg - Hannes auf der Suche nach dem verlorenem Amulett

Hannes, der lustige und findige Hofnarr der Marksburg in Braubach, hat ein Problem: er muss ein verstecktes Amulett auf der Marksburg finden. Da er alleine die Aufgabe nicht lösen kann, braucht er viel Hilfe und Beistand. Und die soll er bekommen.
Deshalb bietet die Marksburg an folgenden Terminen spezielle Führungen für Kinder zwischen sechs und elf Jahren an, um Hannes zu helfen. Thema der Führung ist das Erkunden der Burg, eingebettet in die Geschichte des Hofnarren Hannes auf der Suche nach dem verlorenen Amulett. Am Ende der Führung überreicht der Hannes den Kindern ein kleines Geschenk als Dank für die Hilfe bei der doch anstrengenden Suche.

Da die Burg ungeheizt ist, sollten die Helfer von Hannes an warme Kleidung denken!

Termine:
10. Oktober 2021 – 15.00 Uhr
24. Oktober 2021 – 15.00 Uhr


Dauer der Führung ca. 1,5 Stunden

Die Führungen finden ab einer Teilnehmerzahl von 6 statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 15 Kinder. Voranmeldungen sind verbindlich.

Voranmeldungen bitte unter marksburg@deutsche-burgen.org oder während unserer Öffnungszeiten telefonisch unter (0 26 27) 206. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Kontaktdaten an.

Preis: 20,- Euro



Lichterführung auf der Marksburg

Etwas Besonderes ist es eine mittelalterliche Burg zu besuchen, aber etwas ganz besonderes ist es, die Burg in Dunkelheit, nur ausgestattet mit einer kleinen Lampe zu erkunden.
Abseits vom täglichen Betrieb bietet die Marksburg für die Monate Oktober bis Dezember alle zwei Wochen mittwochs eine Lichterführung auf der Marksburg an.

Termine:
13. Oktober 2021 – 19.00 Uhr
27. Oktober 2021 – 19.00 Uhr
10. November 2021 – 19.00 Uhr
24. November 2021 – 19.00 Uhr
08. Dezember 2021 – 19.00 Uhr
22. Dezember 2021 – 19.00 Uhr


Dauer der Führung ca. 1 Stunden

Die Führungen finden ab einer Teilnehmerzahl von 6 statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 20. Voranmeldungen sind verbindlich.
Voranmeldungen bitte unter marksburg@deutsche-burgen.org oder während unserer Öffnungszeiten telefonisch unter (0 26 27) 206. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Kontaktdaten an.

Preis: 15,- Euro